notruf 112 - retten - löschen - bergen - Feuerwehr Aachen

http://pipemajor.deinstart.de


Dein Start


Dein Start


Meine E-Mail Adresse!

images(24).jpg

Wenn Sie mir direkt eine E-Mail schreiben wollen,dann können Sie das gerne tun,die E-Mail Adresse laute rolf_vieth@yahoo.de


Einiges über mich

Mein Name ist Rolf.Ich möchte Ihnen hier einige Informationen für Leben geben.Sie können sich aber auch über meine E-Mail Adresse an mich wenden.Es heist immer guter Rat ist Teuer,doch das Stimmt nicht,denn ein gut gemeinter Rat kostet nichts.


S T O P

stop.jpg

Ich möcht ausdrücklich darauf hinweisen,das ich nicht für den Inhalt der hier aufgeführten Links verantwortlich bin.Für deren Inhalt trägt Ausnahmslos der Betreiber dei verantwortung.


Gästebuch

images(10).jpg

Sie können sich gerne bei mir ins Gästebuch eintragen.Zu meinem Gästebuch gelangen Sie über den unten angegebenen Link.Siekönnen dort auch Ihre E-Mail Adresse angeben,damit ich Ihnen antworten kann.


Was tun wenn es Bränd oder Sie einen Unfall haben

feuerwehr.jpg

Zu diesem Thema habe ich einen Bericht auf einen gesonderten Seite verfasst.Klicken Sie einfach unten auf den Link! Hier auf der Seite werde ich immer mal wieder einiges über Einsätze der Feuerwehr Aachen Berichten. Ältere Berichte werden dann leider nicht mehr auf dieser Seite erscheinen sonder auf einer neuen,die ich dann durch einen Link kenntlich machen werde.


Aachen Elsassstraße

hau_402.jpg

Am Mittwoch den 24.01.06 kam es in de Elsassstraße zu einem Wohnungsbrand. Der Alarm ging bei der Feuerwehr Aachen um 17 Uhr ein. Eswurden sofort Kräfte der Feuerwehr in Marsch gesetzt. Beim eintreffen der Feuerwehr befand sich Der Mieter der Wohnung auf dem Balkon und wurde von der Feuerwehr mit der Drehleiter Gerette. Er wurde dem Rettungsdienst übergen. Der Mieter wurde mit verdacht auf Rauchvergiftung ins Krnkenhaus eingeliefert. Die Ehefrau des Mieters wurde mit einem schweren Schock ebenfalls ins Krankenhaus gebracht. Wärend der Löscharbeiten mußte die Dübbelstraße und Stolberger Straße für den Verkehr gesperrt werden. Nach den Löscharbeiten mußte das auslaufende Löschwasser,welches gefrohren war Abgestreut werden um eine Gefahr für den Straßenverkehr zu vermeiden. Der Sachschaden wird auf etwa 50.000,- Euro beziffert. Die Brandursache steht noch nicht fest. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. Wie sich wieder mal zeigte,waren keine Rauchmelder Instaliert. Mit Rauchmelder,wäre der Brand früher entdeckt worden und der Sachschadennicht so hoch geworden.


Wohnungsbrand in der Achterstraße in Aachen

wohnung.jpg

Am Samstag dem 21 Januar 2006 kam es in der Achterstraße zu einem Wohnungsbrand. Der Brand wurde gegen 23 Uhr 30 der Feuerwehr gemeldet. Diese Rückte sofort mit den Zügen der Berufsfeuerwehr Wache Stolberger Straße und der Wache Nord so wie dem Löschzug Nord der Freiwilligen Feuerwehr zur Brandstelle aus. Die Brännende Wohnung befand sich in der 4 Etage und stand beim eintreffen der ersten Feuerwehrkräfte im Vollbrand. Man machte sich sofort an die Löscharbeiten wobei 4 C-Rohre und deine Drehleiter um Einsatz kamen.Da vermutet wurde,das sich noch Personen in der Wohnung befinden wurde als erstes die Menschen Rettung eingeleitet. Es stellte sich aber heraus,das sich keine Personen in der Wohnung befanden,so das man sich auf die Löscharbeiten Konzentrieren konnte. Trotz schnellem eingreifen der Feuerwehr Brande die Wohnung komplett aus. Die Brandursache liegt nach Ermittlungen der Polizei bei einem Defekten Fernsehgerät. Das bei diesem Brand nichts schlimmeres passiert ist,das ist den Mitbewohnern zu verdanken. Sie hatte in Ihrer Wohnung so wie auf Ihrer Etage im Treppenhaus Rauchmelder Installiert,welche den Brand Meldeten. Hier sieht man mal wieder,das Rauchmelder Leben Retten können. Die Mieter der Ausgebrandten Wohnung waren zum Zeitpunkt des Brandes niocht zu Hause. Für die Dauer der Löscharbeiten,wurde die Achterstraße für de Verkehr komplett gesperrt. Kurz nach Mitternacht,ware dann der Einsatz für alle beteiligten Kräfte beendet.


Auf dünnem E I S !

feuerwehr.jpg

Wie der Gestrigen Montagabend wieder einmal gezeigt hat sollte man vorsichtg sein,wenn man die Eisfläche eines Weihers Betritt.Ein Großeinsatz der Feuerwehr und des T H W hatte ein gefundenes Kinderfahrad nach sich gezogen. An einem Weiher in Aachen hatten Spaziergänger am späten Abend ein Kinderfahrrad gefunden und auf einem Weiher einen Fussball besehen.Da in der Eisschicht auch einige Löcher waren,verständigten die Spaziergänger darauf hin die Polizei.Die Polizei hat dann nach Ihrem eintreffen an der Einsatzstelle die Feuerwehr sofort Alarmiert,da befürchtet wurde,das sich ein Kind in dem Weiher befindet.Die Berufsfeuerwehr Aachen Rückte darauf hin mit einen groß Aufgebot an Mensch und Material zur Einsatzstelle am Veltmanplatz in Aachen aus.Sie leuchteten den Weiher mit Scheinwerfern aus und begannen den Weiher in Schutzanzügen zu durch suchen.Das THW Aachen wurde auch an die Einsatzstelle gerufen,um den Weiher noch besser Ausleuchten zu können.Es waren auch die Taucher des THW im Einsatz.Die Berufsfeuerwehr wurde nach und nach durch die Freiwilleg Feuerwehr abgelöst,welche dann auch sofort damit begann,den Weiher Leer zu Pumpen.Als einzige der Berufsfeuerwehr blieben die Einsatzleitung und ein Rettungswagen vor Ort..Nach dem das Wasser fast ganz aus dem Weiher gepumpt war,suchte die Helfer von Feuerwehr und THW noch einmal den Weiher ab und fanden nichts.Der Einsatz wurde dann gegen 23 Uhr 45 ohne Ergebniss für beendet erklärt.Man kann von glück sagen,das sich die vermutungen nicht bewahrheitet haben.Ich kann nur jedem raten nicht so schnell auf einen zu gefrorenen Weiher zu gehen,denn die Eissicht ist auch jetzt noch an manchen stelle recht dünn.


Besucher: 7682, Links: 3
möglich gemacht durch DeinStart - Spiele - Gratis Spiele - Games - kontaktiert Webmaster